„Hauptamt stärkt Ehrenamt“ gestartet – Emsland wird gefördert

Der Landkreis Emsland ist Teil des gemeinsamen Projektes „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Damit erhält er in den kommenden drei Jahren insgesamt bis zu rund 420.000 Euro aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE).



„Über 30 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich, damit sind wir Weltmeister. Es ist deshalb wichtig, dass wir diese Strukturen stärken, um auch in Zukunft an der Weltspitze zu bleiben“, so der lokale Bundestagsabgeordnete Jens Beeck (FDP).

Insgesamt 18 Landkreise wurden deutschlandweit ausgewählt und erhalten über drei Jahre hinweg bis zu 150.000 Euro jährlich. Mit dem Projekt soll modellhaft erprobt werden, wie auf Landkreisebene Strukturen zur Stärkung des Ehrenamtes geschaffen und gefestigt werden können.


„Ich bin stolz, dass das Emsland für das Projekt ausgewählt wurde. Das Ehrenamt in unserer Region steht beispielhaft für unseren Zusammenhalt vor Ort. Das hat auch das Bundeslandwirtschaftsministerium erkannt und uns deshalb zurecht als „Leuchtturm“ bezeichnet“, so der Emsländer.


Die Förderung für Projekt „HAsEA – Bündnisse für lebendige Gemeinschaften“ des Landkreises Emsland wird begründet mit der sehr weit entwickelten Ehrenamts-Begleitung und Ehrenamtsförderung. Neben dem Emsland wird noch der Landkreis Göttingen in Niedersachsen gefördert.